Ganzheitliche Schmerztherapie

Die umfassende und ursächliche Behandlung von Schmerzen ist eine Domäne der ganzheitlichen Medizin.

Akute Schmerzen lassen sich häufig „leicht “ und erfolgreich behandeln Sie bedürfen entweder einer raschen medizinischen Intervention im Rahmen eines Notfalls oder verschwinden von selbst oder durch die kurzfristige Gabe von Schmerzmedikamenten. Ganz anders bei chronifizierten Schmerzen, die länger als eine Woche andauern und allmählich im Gehirn eine Spur „eingraben“. Wenn Schmerzen sich gelegentlich „verselbstständigen“, kann das zu einem andauernden Schmerzgedächtnis führen, was auch dann noch Schmerzsignale sendet, wenn die ursprüngliche Schmerzursache längst behoben ist.

Wichtig ist nicht abzuwarten, sondern möglichst schnell und konsequent zu handeln, in der Regel nach einem Stufenschema. Hier setzt man zunächst lokalwirkende und einfachere Schmerzmittel ein, wenn das nicht ausreicht, erhöht man die Dosis und verwendet auch zentral wirkende Substanzen (wie Opioide).

Um die körpereigenen schmerzvermindernden Systeme zu stärken, ist es fast immer nötig, spezielle Mittel aus der Gruppe der Antidepressiva zu kombinieren, die bestimmte Überträgerstoffe im Gehirn stimulieren und damit Schmerzen lindern können. Bei besonderen Schmerzformen kommen zusätzlich entkrampfende und muskelentspannende Zusatz-Medikamente zum Einsatz.
Bei Kopfschmerzen steht nicht selten ein Entzug von bestimmten Schmerzmedikamenten am Anfang der Behandlung, die für die Auslösung und Chronifizierung der Krankheit oft mit verantwortlich sind.

Durch ein chronisches Schmerzgeschehen entstehen Veränderungen des Stoffwechsels (Metabolismus): die massive Ausschüttung von Botenstoffen führt zur Übersäuerung der Gewebe. Deshalb muss auf den Säure  Basen  Haushalt geachtet werden und meist die Einnahme von Basenspendern empfohlen werden.
Verschiedene Medikamente können die natürlichen Heilversuche des Organismus blockieren und Schäden an anderen Organen verursachen, wie an Leber, Niere oder Grundsubstanz (Matrix). Diese Veränderungen gilt es zu vermeiden und ggf möglichst bald zu sanieren.

Besonders hat sich die gefahrlose und schmerzlose Flächenlasertherapie in der Schmerztherapie bewährt. Diesbezüglich kann ich Ihnen das derzeit modernste Lasersystem anbieten, meine langjährige Erfahrung als Lasertherapeut, sowie meine internationalen Kontakte mit weiteren Lasertherapeuten.

In meiner Praxis habe ich mich spezialisiert auf

  • Behandlungen von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Bandscheiben- und Wirbelsäulenschmerzen
  • Hüft- Schulter-  und Knieschmerzen
  • degenerative Leiden des Bewegungsapparates
  • Kopfschmerz
  • Schmerztherapie, wenn schulmedizinische Medikamente nicht oder nur eingeschränkt erlaubt sind (z.B. bei Nieren-, Herz-, Lungen- und Magen/Darmerkrankungen

Mein Behandlungsportfolio umfasst

  • Milieusanierung
    Ausleiten der intra- und extrazellulären Verschlackung und krankmachenden Substanzen
    Zuführen von regulativen, orthomolekularen Substanzen und Kräutern
    Optimieren der Stoffwechselleistungen
  • Horvi-Enzymtherapie
  • Therapie mit Homöopathischen Komplexmitteln
  • Öffnen und Stärken der Ausscheidungsorgane Darm, Leber, Lunge, Nieren, Haut
  • Gezielte Hyperthermie durch Tiefeninfrarotbehandlung – „Hothouse“
  • Intravasale Laserbluttherapie (Photonentherapie) zur Immunmodulation, Mitochondrien- sowie DNA-Aktivierung
  • Sauerstoff Ozontherapien
  • Mesotherapie/-punktur zur Schmerzregulierung – Neuraltherapie
  • Individuelle Infusionstherapien
  • CM Kräutertherapie, Akupunktur, Schröpftherapie
  • Bestrahlungstherapie mittels Holopathie
  • Flächenlasertherapie
  • Psychoonkologische Begleitung und Coaching

Schmerz muss nicht einfach nur ertragen werden. Er ist niemals eine normale Alterserscheinung oder ein Schicksal, mit dem man leben muss! Eine ganzheitliche Schmerztherapie betrachtet immer den ganzen Menschen und deshalb wird für jeden Patienten eine differenzierte, eigene Therapie entwickelt.